Friday, January 24, 2020

Gottes Zusicherung für die Zukunft

Wir leben in turbulenten Zeiten. Selbst die Jahreszeiten ändern sich. Man hört überall heftige Streite, ob es um Klimawandel geht, und wenn nicht Klimawandel, was denn eigentlich?

In der letzten Zeit haben viele Deutschen Hitzewellen ertragen müssen, mit manchmal 40 Grad und sehr warme Nächte, wie in Kalifornien oder Australien, aber ohne Klimaanlage.

In Australien hat eine schreckliche Dürre zu den schlimmsten Buschbränden aller Zeiten geführt. Ein Gebiet, das größer ist als Belgien, ist in Flammen aufgegangen. 


In einigen Gebieten haben die Menschen monatelang gegen Brände gekämpft, die selbst mit Wassermassen, die aus großen Flugzeugen geschüttet wurden, nicht gelöscht werden konnten.

Viele Umweltwissenschaftler warnen, dass unser Planet in großer Gefahr ist. Engagierte junge Menschen schreien uns an. Müssen wir unser gesamtes Wirtschaftssystem radikal ändern, um den Planeten zu retten? Ist das politisch möglich?

Was sagt die Bibel dazu?
Wird die Erde zugrunde gehen? Ja und nein.


Jesus versprach, die Seelen der gläubigen Menschen zu retten, auch in dramatisch harten Zeiten.
 

Und ich will Wunder tun oben im Himmel und Zeichen unten auf Erden: Blut und Feuer und Rauchdampf;
 

die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, bevor denn der große und herrliche Tag des Herrn kommt.
 

Und es soll geschehen: Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden. Apg 2,19-21

Wir erwarten eine wunderbare Zukunft in Gottes Himmel. Christen haben immer diese Hoffnung gehabt.

Aber was soll mit dieser Erde geschehen?

Es wird sich Volk gegen Volk und Königreich gegen Königreich erheben. Erdbeben werden sich an verschiedenen Orten ereignen, und es wird Hungersnöte und Unruhen geben. Das ist der Anfang der Wehen. Mk 13,8

Diese Naturkatastrophen und politischen Unruhen sehen wir jetzt, aber es kommt mehr, noch viel schlimmer.

Und in jenen Tagen werden die Menschen den Tod suchen und ihn nicht finden, werden zu sterben wünschen, aber der Tod wird vor ihnen fliehen. Offb 9,6

Aber am Ende können wir eine neue Schöpfung erwarten, weil Gott uns zusichert, er hat alles im Griff und er wird alles übernatürlich wiederherstellen.

Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, und das Meer ist nicht mehr. Offb 21,1

Denn sieh, ich schaffe einen neuen Himmel und eine neue Erde, sodass man der früheren nicht mehr gedenken und sie nicht mehr zu Herzen nehmen wird;
Jes 65,17

Wir erwarten aber nach seiner Verheißung einen neuen Himmel und eine neue Erde, in denen Gerechtigkeit wohnt.
2 Pet 3,13
 

Wenn Gott in seinem Wort dieselbe Zusicherung dreimal erklärt, dürfen wir uns diese Verheißung als starken Trost zu Herzen nehmen.

Aber Gott hat noch mehr zu sagen, um uns zu ermutigen.

Denn er selbst, der Herr, wird mit einem Befehlsruf, mit der Stimme des Erzengels und mit der Posaune Gottes vom Himmel herabkommen, und die in Christus Verstorbenen werden zuerst auferstehen.
 

Danach werden wir, die wir leben und übrig bleiben, zugleich mit ihnen in Wolken entrückt werden, dem Herrn entgegen in die Luft; und so werden wir für immer bei dem Herrn sein.
So tröstet euch nun gegenseitig mit diesen Worten.
1 Thess 4,16-18
 


Wird dieses dramatische Ereignis wirklich und buchstäblich genau stattfinden? Manche wollen das bezweifeln. Aber Gott will uns nicht darüber im Dunklen lassen.
 

Wenn Gott etwas betonen will, wiederholt er seine Verheißung in einer anderen Bibelstelle.

Seht, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle sterben, wir werden aber alle verwandelt werden,
 

plötzlich, in einem Augenblick, bei der letzten Posaune. Denn die Posaune wird erschallen, und die Toten werden unverweslich auferstehen, und wir werden verwandelt werden. 1 Kor 15,51-52

Thursday, January 23, 2020

Was ist der Zweck deines Lebens?

Dein christliches Leben ist eine persönliche Beziehung mit dem Gott, der dich von ganzem Herzen liebt.

Denn nur durch seine unverdiente Güte seid ihr vom Tod errettet worden. Ihr habt sie erfahren, weil ihr an Jesus Christus glaubt. Dies alles ist ein Geschenk Gottes und nicht euer eigenes Werk.Epheser 2,8

    Wahrscheinlich hast du eine Familie. Du gehörst vielleicht zu einer Gemeinde, aber eine Sache ist vor allem wichtig, die Quelle deines Lebens zu entdecken, die Liebe Gottes zu finden.
Viele kommen zu Jesus und empfangen seine Erlösung, aber tragischerweise werden sie dann dem täglichen Leben festgefahren. Sie versuchen, ein tugendhaftes christliches Leben zu führen, und dann sterben sie und sind in Gottes Himmel ewig gesegnet.

Aber sie versäumen den Weg auf Erden, den Gott für sie bestimmt hat. Sie finden nie die große Aufgabe, die Gott für sie geplant hat.

Wenn du die Mission im Leben findest, wofür Gott dich geschaffen hat, wirst du eine Erfüllung erleben, wovon die meisten Menschen keine Ahnung haben.

Denn wir sind Gottes Meisterwerk. Er hat uns in Christus Jesus neu geschaffen, damit wir die guten Dinge tun können, die er vor langer Zeit für uns geplant hat. Epheser 2,10 (von der Englischen NLT)

Für viele Menschen ist die Beteiligung an kirchlichen Aktivitäten die Hauptsache im Christentum.

Einige Kirchenleiter helfen den Menschen, ihre Berufung zu entdecken und sie in ein Leben voller geistlicher Abenteuer zu entlassen.
   
Traurigerweise scheinen andere der Meinung zu sein, dass die meisten Christen nur dazu bestimmt sind, mit Aktivitäten der Gemeinde zu helfen und nicht viel mehr.

Aber du kannst deine Mitmenschen viel mehr segnen, indem du von Gott selbst herausfindet, wer du bist, wofür dein Schöpfer dich geschaffen hat


  • Einige Christen sind besonders begabt und dazu berufen, andere Gläubige in ihrer Ortsgemeinde aufzubauen.

  • Andere haben eine besondere Berufung, Gläubige an ihrem Arbeitsplatz, im Internet, in ihrer Großfamilie oder in ihrer Stadt aufzubauen.

  • Andere haben die besondere Gabe, Ungläubige für den Glauben an Jesus Christus zu gewinnen. Das ist nicht nur für ordinierte Evangelisten.

  • Andere haben die Gabe, das Denken und die Arbeitspraxis am Arbeitsplatz, in Unternehmen oder sogar in ihrem Beruf oder ihrer Branche zu verändern.

  • Einige haben Gaben in Politik, Medien, Wissenschaft oder Fürbitte. Sie haben von Gott gegebene Gaben, die Kriege verhindern oder gewinnen, Nationen verändern oder Zivilisationen umlenken können.


Es ist so wichtig zu wissen, wo man in erster Linie zum Dienst berufen ist.

John Wimber hatte die apostolische Gabe, eine große geistliche Bewegung zu gründen und zu leiten. Er war auch ein erstaunlich begabter persönlicher Evangelist. Tausende kamen durch den Kontakt mit ihm zum Glauben an Jesus Christus.

Als er sich zu Christus bekehrte, arbeitete er als Manager von populären Sängern und Entertainern. Er war ein echt hingegebener Christ und verpflichtete sich, an einem wöchentlichen Gebetstreffen in der Kirche, in der er Mitglied war, teilzunehmen.

Dann wurde ihm die Aufgabe angeboten, die Beatles auf einer Tournee durch die USA zu leiten. Er lehnte dies ab, weil er sich verpflichtet fühlte, an den wöchentlichen Treffen in seiner Ortsgemeinde teilzunehmen.

Was wäre, wenn er die Beatles gemanagt hätte und Gott ihn benutzt hätte, um sie für Christus zu gewinnen?

Wie viele Millionen hätten sich für Jesus beeinflussen lassen können, anstatt sich von Drogen, hinduistischer Mystik und leerer Jugendkultur verführen zu lassen?

Tuesday, January 21, 2020

Zugang zu der Quelle der Liebe

Ihr seid das Licht der Welt… So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.«  Mt 5,14-16 Moses war das Licht seiner Generation. Nach vierzig Tagen allein mit Gott kam Mose als veränderter Mann vom Berg Sinai herab. Sein Gesicht strahlte.

»Das Auge gibt dem Körper Licht. Ist dein Auge gut, dann ist dein ganzer Körper im Licht. Mt 6,22 NGÜ

Wenn eine Frau verliebt ist, strahlen ihre Augen. Ihr ganzes Gesicht leuchtet. Wenn wir Jesus lieben und in seiner Gegenwart leben, sind wir wie verliebte Menschen und die Welt kann es sehen. 


Diese Liebe beruht nicht auf Leistung oder guter Arbeit. Sie kommt aus der Offenbarung, dass Gott dich von ganzem Herzen liebt.

Wir lieben ihn, weil er uns zuerst geliebt hat. 1. Joh 4,19 SLT

Kindliches Vertrauen

Wie wächst ein Kind auf? Indem es die Liebe seiner Eltern erlebt und auf ihre Führung vertraut.

 Wahrlich, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht wie ein Kind annimmt, der wird nicht hineinkommen.«  Mk 10,15

In einer gesunden Familie üben die Eltern aufopfernde Liebe aus, und die Kinder genießen diese Liebe. Indem wir uns an der Liebe Gottes erfreuen, leuchten wir wie Lichter in einer dunklen Welt. 

Nichts macht das Gesicht eines Menschen so schön wie die Freude an der Liebe, weil man weiß, dass man geliebt wird.

Gott ist Liebe.
Wenn wir uns auf unser eigenes Streben nach der Einhaltung von Gottes Geboten konzentrieren, verlieren wir die kindliche Freude an Gott, die unsere Quelle der Liebe, Freude und Kraft ist.

Aber ist Gehorsam nicht auch wichtig?

Wenn ihr meine Gebote haltet, dann werdet ihr in meiner Liebe bleiben, wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe. Joh 15,10

Ungehorsam ist kein kindliches Vertrauen an einen guten Vater. Jesus sprach über gute Werke, die Ungläubige an sein Licht ziehen.

Dann werden ihm die Gerechten antworten und sagen: ›Herr, wann haben wir dich hungrig gesehen und haben dir zu essen gegeben? Oder durstig und haben dir zu trinken gegeben? Mt 25,37

Und der König wird antworten und zu ihnen sagen: ›Wahrlich, ich sage euch: Was ihr für einen von diesen meinen geringsten Brüdern getan habt, das habt ihr für mich getan.‹ 
Mt 25,40

Wenn wir Kranke heilen oder Obdachlosen zu essen geben, können deine Mitmenschen durch deine echte Freundlichkeit die Liebe Gottes erkennen.

Der Gehorsam, den Jesus liebt, beruht nicht auf einer Verpflichtung zu einem Priester oder Prediger. Jesus ist nicht beeindruckt, wenn wir danach streben, Zustimmung zu gewinnen, Kritik zu entgehen oder Leitern zu gefallen.

Er aber sagte zu ihnen: »Die Könige der Völker herrschen über sie, und ihre Machthaber werden Wohltäter genannt. Lk 22,25

Aber ihr sollt euch nicht ›Rabbi‹ nennen lassen; denn einer ist euer Meister, Christus; ihr aber seid alle Brüder.
Mt 23,8

Prediger, die einschüchtern und kontrollieren, wollen tugendhafte Christen haben, aber sie zerstören die kindliche Liebe, Freude und den Glauben. Sie blockieren die wahre Quelle des christlichen Lebens.

Furcht ist das Gegenteil von Glauben. Die Angst vor dem Menschen (einschließlich der Kirchenführer) untergräbt das Gottesvertrauen.

 Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollendete Liebe treibt die Furcht aus; denn die Furcht hat mit Strafe zu tun. Wer sich fürchtet, der ist noch nicht vollendet worden in der Liebe. 1 Joh 4,18

Sollten Prediger immer weich und tröstlich sein? Jesus war es nicht. Gottesfürchtige Prediger leiten und lehren. Sie fordern ihre Zuhörer heraus, aber sie kontrollieren die Menschen nicht mit Schuld und Einschüchterung.

Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen.
Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.« 
Mt 11,28-30

Jeder Dienst, der mich nicht dazu führt, die Erfüllung von Matthäus 11,28-30 zu genießen, ist nichts für mich und ich hoffe nicht für dich.

Monday, January 20, 2020

Herrlichkeit in Harten Proben Finden

»Ich bin der wahre Weinstock, und mein Vater ist der Weingärtner.
 Jede Rebe an mir, die keine Frucht bringt, nimmt er weg; und jede, die Frucht bringt, reinigt er, damit sie mehr Frucht bringt. 
Joh 15,1-2

 

Was bedeutet das? Wenn ein Winzer eine Rebe reinigt, beschneidet er die Pflanze. Wer genießt schon diesen Beschneidungsprozess?

Maria war ein Teenager, als der Engel Gabriel sie besuchte. Sie sollte die Mutter von Gottes Sohn sein. Sie hat die große Aufgabe akzeptiert und wurde dann übernatürlich schwanger. Was für ein Segen! Aber dann fingen die harten Proben an, zu zwar sofort.

Sie war schwanger aber noch nicht verheiratet. Gott hatte das getan, aber nur sie selbst wusste, dass es Gott war.

Georg Friedrich Händel hatte eine erstaunliche musikalische Begabung. Seine Bestimmung war, die ganze Welt mit Anbetungsmusik zu beleuchten, aber er war jahrelang kein Glaubensheld. Er musste auch viele Rückschläge in seinem Leben überwinden.

Als junger Komponist war er vom Kurfürst von Hannover angestellt, aber er verließ seinen Dienst, um seine Karriere in Italien zu fördern.

Als er dann nach London umzog, wurde er von einem Problem konfrontiert. Der Kurfürst von Hannover wurde dann der König von England. Händel musste die Gunst des Königs dann wieder gewinnen. Er hatte dann in England großen Erfolg, aber im Laufe der Jahre musste er sehr harte Proben durchstehen.

Wenn du großen Erfolg hast, wirst du auch neidische Feinde haben. Als musikalisches Genie war Händel oft Zielscheibe für Rivale und ihre Mäzene und Anhänger.

Händel musste auch sein Leben lang fleißig Musik lesen und schreiben, und zwar ohne elektrisches Licht. Genau wie sein Zeitgenosse JS Bach, hatte er schreckliche Probleme mit seinen Augen und wurde in seinen letzten Jahren blind.

Mit 52 Jahren war er von Schulden überhäuft.

Dann erlitt er einen Schlaganfall und war katastrophal gelähmt. Vier Monate lang konnte er nicht lesen, schreiben, aufstehen oder zu Fuß gehen. Er konnte kein Wort sprechen. 


Aber Händels Entschlossenheit war erstaunlich. Er wollte absolut wieder gesund werden und er ließ sich nichts im Wege stehen.

Er besuchte eine Kur in den Aachener Thermalquellen in Burtscheid. Die Ärzte warnten, mehr als drei Stunden in dem heißen Wasser zu bleiben lebensgefährlich wäre, aber er bestand darauf, neun Stunden täglich die Hitze zu ertragen. 


Er war fest entschlossen, nicht mehr behindert zu sein. Ich vermute, er hat auch damals intensiv gebetet.

Nach zwei Wochen konnte er seinen gelähmten Arm wieder bewegen. Er erholte sich total, was man nur als ein Wunder erklären kann, aber er hatte andauernde finanzielle Probleme.
 

Mit 56 Jahren war Händel arbeitslos. Er ging gerne spazieren, aber nur spät abends, um seine Gläubiger zu vermeiden. Er war extrem deprimiert, wirklich lebensmüde.

Dann hat Gott eingegriffen.

Eines Abends kam er nach Hause nach seinem Spaziergang zurück. Ein Paket von dem Textdichter seiner Oratorien war auf seinem Schreibtisch. Er wollte das Paket nicht einmal öffnen. Niemand mehr wollte seine Musik hören. Er war verzweifelt.

Aber er konnte nicht schlafen. Er stand auf, öffnete das Paket und las den Text. ´´The Messiah,´´ ´´Der Messias.´´ Sein Geist wachte auf. Sein Herz pochte. Er konnte nicht ruhen.

Er las die Bibelworte und hörte die Musik, die aus seiner Seele empor sprudelte. Er setzte sich zu schreiben. Er arbeitete 24 Tage lang, bis das Meisterwerk seines Lebens fertig war, ´´The Messiah.´´


Gott reinigt die Reben, die fruchtbar sind, um noch bessere Frucht wachsen zu lassen.

Saturday, January 18, 2020

Zugang zu Freundschaft mit Gott

1977 kaufte Irene Pepperberg einen afrikanischen Graupapagei und nannte ihn Alex. Sie war Wissenschaftlerin und wollte beweisen, dass ein Papagei nicht nur lernen kann, die menschliche Sprache nachzuahmen.

Sie wollte Alex trainieren, Fragen und Anweisungen auf Englisch zu verstehen und sinnvoll und intelligent zu beantworten. Sie wollte sehen, ob ein Papagei lernen kann, mit Hilfe der menschlichen Sprache zu denken.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatten einige Leute Forschungen durchgeführt, die zeigten, dass Affen die Zeichensprache lernen konnten, um sinnvoll zu kommunizieren.

Einige Hunde konnten über 200 Wörter verstehen lernen und mit einem großen Wortschatz beweisen, dass sie viele Anweisungen verstehen und befolgen konnten.

Aber konnte ein Vogel mit dem Gehirn von der Größe einer Walnuss denselben Intelligenzgrad aufweisen?
Dr. Irene Pepperberg glaubte, dass es möglich wäre und machte sich daran, es zu beweisen.

Dr. Pepperberg und ihre Schüler arbeiteten jahrelang 8 Stunden am Tag mit Alex.

Alex lernte, nach dem Essen zu fragen, das er wollte, indem er die gewünschte Frucht oder Nuss nannte.
Er lernte, mehrere Farben und Formen zu identifizieren und zu benennen, zu sagen, welche Gegenstände die gleiche Farbe hatten, welcher Gegenstand größer als ein anderer war, alles mit englischen Worten.
Er lernte zu sagen, wie viele Gegenstände er sah, indem er Zahlenwörter benutzte.

Alex zeigte Intelligenz wie ein kleines Kind, aber er bewies nicht nur, dass er denken und sprechen konnte.

Alex zeigte eine starke emotionale Bindung zu bestimmten Menschen. Abgesehen von Irene Pepperberg, zeigte er eine Vorliebe für Männer gegenüber Frauen.
Er hing sehr an einem männlichen Schüler. Als dieser junge Mann nach dreimonatiger Abwesenheit zurückkam, war Alex sehr mürrisch zu ihm, weil er weggegangen war.

Jeden Abend, wenn das Tagestraining vorbei war, steckte Irene Alex zum Schlafen in seinen Käfig.
Alex sagte immer: "Sei brav. Ich liebe dich."

Als Alex 31 war, sagte Irene wie immer gute Nacht. Alex sagte: "Sei brav. Ich liebe dich."
Dann sagte er: "Sehen wir uns morgen?" Irene sagte: "Bis morgen."

Am nächsten Morgen lag Alex tot in seinem Käfig. Es war nicht klar, warum. Graupapageien können bis zu 50 Jahre alt werden.
Dr. Irene Pepperberg war untröstlich. Sie liebte Alex so sehr.

Irene und Alex veränderten unser Verständnis davon, wozu Vögel fähig sein könnten. Das war eine Revolution in der Tierverhaltensforschung.

Die Bibel sagt uns, dass wir Schafe sind und Jesus unser Hirte ist. Er ist so weit über uns, aber er liebt uns von ganzem Herzen.
Wenn wir die Bibel lesen, sehen wir ein paar Menschen, die ein erstaunliches Maß an persönlicher Kommunikation mit Gott genossen, weit über das hinaus, was die meisten von uns heute für möglich halten würden, sogar unter Menschen, die die Bibel gelesen haben.
Tatsächlich, wenn einige Leute sagen, dass sie intime persönliche Gespräche mit Gott führen oder den Himmel besucht haben und zurückkommen, wie reagieren dann viele bibelgläubigen Christen?
Sie sagen, dass es nicht wahr sein kann.

Wenn wir die erstaunlichen Geschichten in der Bibel lesen, sollte uns das nicht hungrig machen, das gleiche Niveau der erstaunlichen geistlichen Kommunikation mit Gott in unserer eigenen Zeit zu sehen?

Aber wie wäre es, wenn die erstaunlichen Erfahrungen von Abraham und Mose uns zeigen sollen, wie Gott mit uns kommunizieren will?

Wie wäre es, wenn wir lernen könnten, mit Gott zu kommunizieren, wie Mose und David es taten?

 

Warum nicht?

Wer, sagte Jesus, war der größte der alttestamentlichen Propheten?

Ich versichere euch: Von allen Menschen, die jemals gelebt haben, war keiner größer als Johannes der Täufer. Und doch ist noch der Geringste im Himmelreich größer als er! Mt 11:11

Wenn der Geringste im Himmelreich größer ist als Johannes der Täufer, dann haben wir alle die Möglichkeit, mit Gott auf dieselbe wunderbare Weise zu kommunizieren, wie es Abraham und Mose getan haben.

Der HERR aber redete mit Mose von Angesicht zu Angesicht, wie ein Mann mit seinem Freund redet… 2 Mose 33,11


Friday, January 17, 2020

Verletzte Menschen Brauchen Hilfe, aber mit Sanftmut

In Tolkien ´´Der Herr der Ringe´´ ist ATHELAS ein mächtiges Heilkraut. Der wahre König ist auch ein wahrer Heiler, und er wendet das Kraut ATHELAS bei schrecklichen Wunden an.
 

Dies ist ein christliches Gleichnis.

In der Bibel ist ATHELAS das griechische Wort, das die WAHRHEIT bedeutet.
 

Im Neuen Testament ist der wahre König Jesus, aber seine wahre Identität ist verschleiert, da Jesus ein gewöhnliches Leben unter gewöhnlichen Menschen lebt, genau wie Aragorn im Herrn der Ringe.

Im Herrn der Ringe werden zwei heldenhafte Charaktere mit Klingen erstochen, die durch dämonische Hexerei ermächtigt sind, nämlich Frodo und Eowyn. Aragorn, der König im Exil, legt das ATHELAS-Kraut in heißes, dampfendes Wasser und wendet die Medizin auf die tödlichen Wunden an.
 

Wenn Menschen durch dunkle und schreckliche Erfahrungen traumatisiert sind, kann nur die Wahrheit sie heilen.

Viele Christen haben ein gewisses Verständnis dafür, aber es fehlt ihnen die tiefe Weisheit und Liebe, um die Wahrheit auf heilende Weise anzuwenden.

In ´´Der Herrn der Ringe´´ ist es der König selbst, der das Heilkraut sanft und mit heilender Geschicklichkeit anwendet.

Es reicht nicht aus, traumatisierten Menschen die Wahrheit über den König zu erklären. Wir müssen sie mit Sanftmut in die Gegenwart des Königs selbst bringen.

Manche schwer geschädigte Menschen können Medizin nur in sehr kleinen Dosen vertragen. Manchmal müssen wir sehr kleine Dosen der Wahrheit mit viel Liebe und Geduld verabreichen.

Im Neuen Testament erklärte Jesus der Menge nicht die volle Wahrheit darüber, wer er ist, als sie zur Heilung kam. Er heilte die Kranken und er sprach in Gleichnissen.

Auch das Timing ist von entscheidender Bedeutung. 


Selbst bei seinen auserwählten zwölf Aposteln begann Jesus nicht damit, ihnen zu sagen, dass er der ewige Gott sei, der vom Himmel herabgekommen ist. Er wartete darauf, dass der Vater es ihnen offenbart.

Als Jesus in die Gegend von Cäsarea Philippi kam, fragte er seine Jünger: »Für wen halten die Leute den Menschensohn?«
»Nun«, erwiderten sie, »manche sagen, er ist Johannes der Täufer, andere sagen, Elia, und wieder andere halten ihn für Jeremia oder einen der anderen Propheten.«

Daraufhin fragte er sie: »Und was meint ihr, wer ich bin?«
Simon Petrus antwortete: »Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes.«

Da erwiderte Jesus: »Du bist gesegnet, Simon, Sohn des Johannes. Denn das hat dir mein Vater im Himmel offenbart. Von einem Menschen konntest du das nicht haben.
Mt 16,13-17

Eine junge Frau geht in die Kirche auf der Suche nach Gott. Sie wurde als Kind missbraucht und wurde Prostituierte. Sie fühlt sich mehr als Opfer denn als Sünderin und ist sehr verwirrt. 


Wie können wir ihr mit Liebe und Wahrheit helfen?

Der Pastor stellt sich dem Thema ihrer Sünde, zeigt aber wenig Mitgefühl für sie als leidendes Opfer.

Timing!

Wir müssen wissen, wann und wie wir geschädigten Menschen die Wahrheit geben können.

Für alles gibt es eine bestimmte Stunde. Und für jedes Vorhaben unter dem Himmel gibt es eine Zeit : Pred 3,1
Brüder, wenn ein Mensch von einem Fehler übereilt wird, dann bringt ihr, die ihr geistlich seid, einen solchen im Geist der Sanftmut wieder zurecht; und achte auf dich selbst, dass du nicht auch versucht wirst.
Gal 6,1

Denkt daran, die Wahrheit muss immer mit Gnade und Liebe kommen. Wahrheit ohne Liebe macht Wunden oft schlimmer, nicht besser.

Letztendlich wird Gott die Welt mit der Wahrheit richten und jeden verdammen, der Jesus abgelehnt hat, aber wir müssen nie vergessen, dass wir keine Richter sind. Nur Gott ist der Richter.

Aber was ist mit einer starken Predigt? Brauchen wir das nicht auch?
Starkes Predigen ist wie eine Operation. Manche Menschen brauchen lebensrettende Operationen.

Aber auch bei Operationen versuchen wir, die Schmerzen durch Anästhesie, sanfte Nachsorge und Schmerzlinderung zu minimieren.

Es gibt einige Prediger und einige Christen, die jede Situation wie ein Chirurg angehen.

Angenommen, ein Hausarzt schickt routinemäßig und wiederholt alle seine Patienten für größere Operationen ins Krankenhaus. Er wird Menschen töten und seine Approbation als Arzt verlieren.

Bist du ein Evangelist? Dann darfst du stark und klar gegen die Sünde sprechen, aber nicht immer wieder dieselben Sünder herunterputzen.  Jesus wurde der Freund der Sünder genannt.

Die Wahrheit ohne Gnade schadet oft mehr als sie nützt.

Wednesday, January 15, 2020

Gespräche mit Gott Führen

Der HERR aber redete mit Mose von Angesicht zu Angesicht, wie ein Mann mit seinem Freund redet. Dann kehrte er zum Lager zurück. Sein Diener Josua aber, der Sohn Nuns, ein Jüngling, wich nicht aus dem Innern des Zeltes. 2 Mose 33,11

Abraham und Mose waren nicht bevorzugt, damit sie immer über uns wie Götter schweben sollen, sondern damit sie Vorbilder für uns dienen sollten.

Sie betraten nicht den Palast des Königs, um als Adeligen dazubleiben, während wir als Gesindel für immer draußen vor dem Tor hineinschauen sollen. 


Nein. Sie waren Bahnbrecher, die uns den Weg zu Gottes Gunst und Gnade zeigen.

Als Mose 70 Ältesten ernannte, fingen sie an zu prophezeien. Zwei Männer, die nicht in der Veranstaltung war, fingen an zu prophezeien.

Man sagte Mose, es sei unvorschriftsmäßig, aber Mose hatte eine ganz andere Sichtweise.

Aber Mose sagte zu ihm: »Ereiferst du dich für mich? O, dass doch alle im Volk des HERRN weissagen und der HERR seinen Geist über sie kommen lassen würde!« 4 Mose 11,29

Mose verstand Gottes Herz, aber leider verstehen viele Christen bis jetzt nicht so gut.

So viele wollen die prophetische Gabe begrenzen und außer Kraft setzen.
Manche behaupten, dass Prophetie nur für biblischen Zeiten bestimmt war und nicht für uns heute.

Andere wollen Prophetie erlauben, aber nur für manche besonders sehr begabten auserwählten Christen oder nur für Ältesten und Leiter.

Aber Mose verstand Gottes Herz. Paulus auch.

Strebt nach der Liebe! Und bemüht euch um die geistlichen Gaben, am meisten aber, dass ihr weissagen könnt! 1 Kor 14,1

Petrus hat das auch verstanden.

Und es soll geschehen in den letzten Tagen, sagt Gott, da will ich von meinem Geist ausgießen auf alle Menschen; und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, und eure jungen Männer werden Visionen haben, und eure Ältesten werden Träume haben;

und auf meine Knechte und auf meine Mägde will ich in jenen Tagen von meinem Geist ausgießen, und sie werden weissagen. 
Apg 2,17-18


Abraham und Mose waren unsere Vorbilder.

Beide Männer haben gelernt, mit Gott Gespräche zu führen.
 

Der HERR aber redete mit Mose von Angesicht zu Angesicht, wie ein Mann mit seinem Freund redet. Dann kehrte er zum Lager zurück … 2 Mose 33,11
 

Gott will auch mit dir sprechen.

Meine Schafe hören auf meine Stimme; ich kenne sie, und sie folgen mir. Joh 10,27

Abraham und Mose haben die Stimme Gottes klar gehört und sie sind Gottes Führung treu nachgefolgt.

Du kannst das auch lernen. Bist du ein Prophet? Wahrscheinlich nicht. Bist du ein Pastor? Vielleicht nicht.

Aber wenn du ein Christ bist, dann bist du ein Schaf, und du gehörst dem guten Hirten, Jesus. Du kannst Gottes Stimme hören. Wenn du nicht so klar hörst, kannst du lernen, besser zu hören.
Du kannst lernen, wunderbare Gespräche mit Gott zu führen, genau wie Abraham und Mose.
 

Aber was hat das mit Prophetie zu tun?

Prophetie besteht darin, Gottes Gedanken zu vernehmen, und dann Gottes Gedanken anderen weiterzugeben.

Wir lernen, Gottes Herz und Gottes Gedanken viel besser zu verstehen, wenn wir nicht nur die Bibel mit Gottes Führung lesen, nicht nur Gott im Gebet ansprechen, sondern Gespräche mit Gott als Vater und Freund führen.